Einlage der Gynefix-Kupferkette oder der Spirale in Vollnarkose

Im Allgemeinen ist die Einlage der Gynefix-Kupferkette oder einer Spirale ohne Probleme möglich. Der Schmerz, der bei der leichten Dehnung des Muttermundes entstehen kann, ist nur sehr kurz und meist gut erträglich. Dennoch kann es bei besonders  schmerzempfindlichen und ängstlichen Patientinnen sinnvoll sein, die Einlage eines intrauterinen Verhütungsmittels (IUP) in einer kurzen Vollnarkose durchzuführen.

Ablauf:
Sie vereinbaren mit uns einen Termin in den Anästhesie-Praxisklinik, zu dem Sie wegen der Vollnarkose nüchtern erscheinen müssen. (6 Stunden vor dem Eingriff dürfen Sie nichts mehr essen oder trinken, nicht mehr rauchen und kein Kaugummi kauen.) Das Einlegen der Spirale dauert nur wenige Minuten. Nach etwa 2 bis 2,5 Stunden, wenn sich der Kreislauf vollständig stabilisiert hat, können Sie wieder nach Hause entlassen werden. Sie sollten beachten, dass Sie nach einer Vollnarkose 24 Stunden lang kein Auto fahren dürfen.

Copyright © 2013 | Impressum
englisch | deutsch